Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園) (dt.)

Oft übersehen – dafür um so herausragender

Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園) – Dai-Sensui (大泉水) – gesehen vom Ōyama (大山)

Eine englische Version dieses Artikels finden Sie hier.
An English version of this posting you can find here.

Während der Hama Rikyū-Garten praktisch zum Standardprogramm jedes Tōkyō-Besuchers zählt, läuft die überwiegende Mehrheit der Touristen achtlos einem Juwel vorbei, das ein viel eindrucksvolleres Beispiel feudaler Gartenbaukunst abgibt. Vielleicht liegt es an den geringen Ausmaßen des Gartens, denn mit seinen gerade mal 4,3 Hektar verkommt der Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園 / きゅうしばりきゅうていえん) sozusagen zum „kleinen Bruder“ des Hama Rikyū Teien und wird deswegen gern übergangen.

Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園)

Dabei ist der Kyū Shiba Rikyū Teien einer der ältesten Daimyō-Gärten (Edo-Zeit) der Stadt und – neben dem Koishikawa Kōrakuen – der einzige, der in seiner ursprünglichen Form erhalten ist. Einzig der Wasserzufluss, der die weit verzweigte Teichlandschaft des Gartens versorgt, wurde hier geändert: Während der Teich früher vom Wasser der Bucht von Tōkyō gespeist wurde, wird er heute mit Frischwasser beschickt. Deswegen schwimmen hier auch Karpfen (die die brackige Brühe des Teichs des Hama Rikyū Teien nicht vertragen würden).

Das Land, auf dem sich der Park befindet, wurde erst in der Mitte des 17. Jahrhunderts dem Meer abgerungen und wurde 1678 offizielle Residenz des Tadatomo Okubo (大久保忠朝 / おおくぼただとも), der im Auftrag der Tokugawa-Shōgune von 1686 bis 1698 über die Odawara-Region (heute Kanagawa) herrschte.

Nach seinem Tode wechselten die Besitzer des Anwesens, bis es 1875 Besitztum des Meiji-Kaisers außerhalb des Palastareals wurde. Das große Kantō-Erdbeben von 1923 zerstörte nicht nur das Palastgebäude, sondern auch Teile des Gartens – praktisch alle Bäume gingen damals verloren. 1924 wurde der Park der Stadt Tōkyō übergeben (zum Gedenken an die Hochzeit des späteren Shōwa Tennō im Januar des darauffolgenden Jahres), restauriert und im April desselben Jahres der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Noch im Jahre 1875, als der damalige Kaiser Japans (der Meiji Tennō) dem Park einen Besuch abstattete, lag er so nahe am Meer, dass der Kaiser namentlich den Blick vom einem der nicht gerade atemberaubend hohen “Berge” des Gartens (dem Kyūshakudai/九尺台) ob seiner Aussicht über die Bucht von Tōkyō lobte. Heute liegt zwischen dem Park und dem Pier der Takeshiba Sanbashi (竹芝桟橋) mehr als ein halber Kilometer Neuland, das gerade mit einem neuen Hochhauskomplex bebaut wird.

Heute besticht der Park besonders durch seine ganz besonders ausgeprägte Landschaftsgestaltung und die Weite der Fläche. Mit seinem Teich im mittleren Bereich des Gartens und seinen hervorragenden Felsgärten in einer abwechslungsreich gestalteten Topografie, sucht er in Tōkyō seinesgleichen. Kein Wunder, dass er im Juni 1979 als Ort besonderer landschaftlicher Schönheit ins Kulturerbe des Landes aufgenommen wurde.

Öffnungszeiten / Eintrittsgebühr:

Täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr (letzter Einlass um 16.30 Uhr) (geschlossen während der Neujahrsfeiertage, 29. Dezember bis 3. Januar).

Erwachsene*: 150 ¥
Senioren (65 Jahre und älter): 70 ¥
Kinder bis einschl. Grundschulalter: frei
* Mittelschüler aus Tōkyō bzw. von Tōkyōter Schulen: Frei

Wie man hinkommt:

JR-Bahnhof Hamamatsu-chō (浜松町 / はままつちょう), Nordausgang, ca. 1 Minute Fußweg in östlicher Richtung.

Toei-U-Bahn, Ōedo-Linie (都営大江戸線 / とえいおおえどせん) oder Asakusa-Linie (都営浅草線 / とえいあさくさせん) zum Bahnhof Daimon (大門 / だいもん) und von dort ca. 5 Minuten zu Fuß in östlicher Richtung (oder gehen Sie unterirdisch bis zum Ausgang Nr. B2 und von dort 1 Minute zu Fuß).

Yurikamome-Linie (新交通ゆりかもめ / しんこうつうゆりかもめ) bis zur Haltestelle Takeshiba (竹芝 / たけしば), ca. 5 Minuten Fußweg in westlicher Richtung.

Adresse:

Offizieller Name: Kyū Shiba Rikyū Onshi Teien (旧芝離宮恩賜庭園 / きゅうしばりきゅうおんしていえん)
1-4-1 Kaigan, Minato-ku, Tōkyō 105-0022

Advertisements

5 Responses to Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園) (dt.)

  1. Gerhard Becker says:

    Hallo Herr Gittel,

    ich habe Ihnen in der letzten Vergangenheit verschieden E-Mails zugesandt;

    jedoch keine Antwort erhalten.

    Sollten sie zu sehr beschäftigt sein, so respektiere ich das.

    Also bitte kurz antworten:

    Ja, ich werde antworten, wenn es meine Zeit zulässt,

    oder: nein, keine Zeit.-

    mit sonnigen Frühjahrsgrüßen – 25 Grad

    Gerhard Becker

    Von: Ways to Japan Gesendet: Samstag, 26. Mai 2018 07:44 An: beckergerhard@t-online.de Betreff: [New post] Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園) (dt.)

    Thomas Gittel posted: “Oft übersehen – dafür um so herausragender Eine englische Version dieses Artikels ist in Vorbereitung. An English version of this posting is in preparation. Während der Hama Rikyū-Garten sozsagen zum Standardprogramm jedes Tōkyō-Besuchers zählt, “

  2. Gerhard Becker says:

    Hallo Herr Gittel,

    bin soeben per Zufall auf ein Kurz-Video des digitalen Museums,

    “DIGITAL ART MUSEUM, in Odeiba/Tokio gestoßen.

    Haben Sie nähere Informationen über dieses Museum, oder sogar besucht?

    Mit inzwischen weniger sonnigen Grüßen

    Gerhard Becker

    Von: Ways to Japan Gesendet: Samstag, 26. Mai 2018 07:44 An: beckergerhard@t-online.de Betreff: [New post] Kyū Shiba Rikyū Teien (旧芝離宮庭園) (dt.)

    Thomas Gittel posted: “Oft übersehen – dafür um so herausragender Eine englische Version dieses Artikels ist in Vorbereitung. An English version of this posting is in preparation. Während der Hama Rikyū-Garten sozsagen zum Standardprogramm jedes Tōkyō-Besuchers zählt, “

    • Hallo Herr Becker,
      ich selbst kenne das Museum noch nicht (ich gehe davon aus, dass es sich um das “Tokyo Trick Art Museum” auf Odaiba handelt), aber ein Schulkamerad war im April mit seiner Familie dort und war regelrecht begeistert von den optischen Effekten.
      Sonnig-wonnige Grüße aus Tokyo
      Thomas Gittel

  3. […] deutsche Version dieses Artikels finden Sie hier. A German version of this posting you can find […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: