Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) (dt.)

Bunte Farben und eine tragische Liebe im Universum

Asagaya Tanabata Matsuri (阿佐ヶ谷七夕祭り)

Asagaya Tanabata Matsuri (阿佐ヶ谷七夕祭り)

Eine englische Version dieses Artikels finden Sie hier.
An English version of this posting you can find here.

Eines der in westlichen Augen vielleicht exotischsten Feste – sicherlich eines mit fast “unjapanisch” wirkenden, grellen Farben – findet alljährlich Anfang August statt und gehört zu den ganz alten des Landes. Und weil es so alt ist, weiß es auch den im Japanischen etwas Bewanderten mit der Art und Weise, wie es geschrieben wird, zu verwirren. Wir sind hier zwar nicht im Sprachkurs, aber das Tanabata Festival (七夕祭り / たなばたまつり) ist ein viel zu hübsches Beispiel dafür, wie leicht sich die vordergründige Undurchdringlichkeit der Japanischen Sprache bzw. deren Schreibung erklären lässt. Halten Sie für ein paar Zeilen durch – dann gibt’s anschließend zur Belohnung auch besonders bunte Bilder…

Gemeinhin wird Tanabata “七夕” geschieben (mit den Schriftzeichen für “7” und “Abend”), obwohl keines der beiden Schriftzeichen sich so lesen lässt, dass daraus ein “tana” und ein “bata” wird. So weit, so verwirrend. Allerdings weist der Name mit diesen Schriftzeichen auf seine Herkunft hin, denn das Fest geht auf das chinesische Qixi-Fest zurück, das am 7. Tag des 7. Monats des damaligen Mondkalenders begangen wurde und im Jahr 752 n.Chr. durch die Kaiserin Kōken nach Japan gelangte.

Hier ein paar Eindrücke vom Fest während des Tages:
(zum Vergrößern anklicken!)

Die zweite Schreibweise von Tanabata sieht wie folgt aus: “棚機” und wird tatsächlich “tanabata” gelesen. “Tana” bedeutet eigentlich “Regal” und “bata” (bzw. “hata”) bedeutet hier “Webstuhl”. Und damit wiederum wird auf den eigentlichen Ursprung des Festes Bezug genommen. Der Legende nach war es nämlich einer jungen Weberin und einem jungen Kuhhirten, nur einmal im Jahr, an besagtem 7. Tag des 7. Monats, gestattet, sich zu treffen (andernfalls hätte sich die Weberin zu sehr von ihrem Tagewerk ablenken lassen). Für den Rest des Jahres waren beide durch unsere Galaxie, die Milchstraße getrennt. Bei der Weberin handelte es sich um Orihimeboshi (織姫星 / おりひめぼし) wörtlich: Stern der Weberprinzessin – die Wega im Sternbild der Lyra. Und bei dem Kuhhirten um Hikoboshi ( 彦星 / ひこぼし) , Altair im Sternbild Aquila.

Und so feiert man – nunmehr nach gregorianischem Kalender – in der ersten Augustwoche das Tanabata Festival, um sich mit den durch Lichtjahre Getrennten freuen zu können.

In der Edo-Zeit wurde das Fest mit den Obon-Traditionen verbunden (den ebenfalls um diese Zeit im ganzen Land stattfindenden Toten-Gedenkfeiern) und entwickelte sich schließlich in das, was man heute als Tanabata Matsuri kennt. Auch wenn das Fest regionale Unterschiede aufweist, haben es sich traditionell die Mädchen dazu dienen lassen, die Götter für mehr Geschick beim Nähen zu bitten und die Jungs für eine bessere Handschrift (traditionell, wohlgemerkt…).

Und hier ist das Fest während der noch quirligeren Abendstunden zu sehen:
(zum Vergrößern anklicken!)

Die hier zu sehenden Bilder stammen vom diesjährigen, dem 62. Tanabata Festival in Asagaya (阿佐ヶ谷 / あさがや), einem an der Chūō/Sōbu-Linie (中央/総武線 / ちゅうおう/そうぶせん) liegenden Viertel des Tōkyōter Bezirks Suginami (杉並区 / すぎなみく), das vielleicht nicht das größte seiner Art, aber für in Tōkyō Lebende natürlich am leichtesten erreichbar ist und außerdem auch im außergewöhnlichen Falle schlechten Wetters gut geschützt stattfindet. Das Hauptareal des Asagaya Tanabata Matsuri erstreckt sich auf einer Länge von fast einem Kilometer auf der den kompletten Südteil Asagayas durchziehenden, überdachten Einkaufsstraße “Pearl Center” (パールセンター). Und nach den einleitenden Erklärungen werden Sie sich auch nicht mehr gar so sehr darüber wundern, dass zu dem Fest der Himmel in Asagaya voller Figuren aus der Welt der Science Fiction hängt.

Das bekannteste und wohl auch größte Tanabata Matsuri ist das in Sendai (仙台市 / せんだいし) in der nordöstlichen Präfektur Miyagi (宮城県 / みやぎけん). Ebenfalls bekannt ist das Tanabata Matsuri in Hiratsuka (平塚市 / ひらつかし) im Süden der Präfektur Kanagawa (神奈川県 / かながわけん).

Ort der Veranstaltung:

Tōkyō (東京 / とうきょう), Suginami-ku (杉並区 / すぎなみく), Asagaya Pearl Center (阿佐ヶ谷パールセンター / あさがやぱーるせんたー).

Wie man hinkommt:

Mit der Chūō/Sōbu-Linie (中央/総武線 / ちゅうおう/そうぶせん) nach Asagaya (阿佐ヶ谷 / あさがや) und dort am Südausgang direkt nach links – der pompöse Zugang zum “Pearl Center” (パールセンター) ist praktisch nicht zu übersehen.

Wer die Strecke lieber von Süden nach Norden laufen möchte bzw. mit der Tōkyō Metro Marunouchi-Linie (東京メトロ丸の内線 / とうきょうめとろまるのうちせん) anreisen möchte, fährt mit dieser nach Minami Asagaya (南阿佐ヶ谷 / みなみあさがや).

Lageplan/Map Asagaya Pearl Center (阿佐ヶ谷パールセンター)

Lageplan/Map Asagaya Pearl Center (阿佐ヶ谷パールセンター)

Veranstaltungszeitraum (2015):

5. bis 9. August

Zum Asagaya Tanabata Festival 2017:

Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) – Hinweis/Tip (Engl./dt.)
– Eines von Japans größten Tanabata Festivals lädt ein
– One of Japan’s largest Tanabata festival is inviting you

***************

Und wenn Sie schon mal in Asagaya sind, schauen Sie doch auch mal auf der Nordseite des Bahnhofs vorbei – hier lockt der:

Asagaya Shinmeigū (阿佐ヶ谷神明宮) (Bilder/Pictures)
– Ein Kleinod mitten in Tōkyō – wo man es kaum vermutet

Advertisements

5 Responses to Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) (dt.)

  1. […] Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) (German version) – Bunte Farben und eine tragische Liebe im Universum […]

  2. […] deutsche Version dieses Artikels finden Sie hier. A German version of this posting you can find […]

  3. […] Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) – Bunte Farben und eine tragische Liebe im Universum […]

  4. […] Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) (German version) – Bunte Farben und eine tragische Liebe im Universum […]

  5. […] Asagaya Tanabata Festival (阿佐ヶ谷七夕祭り) – Bunte Farben und eine tragische Liebe im Universum […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: