Deutsch in Japan – Teil 3: Gebäude

Im dritten und letzten Teil gibt es nun auch noch ein paar Bilder mit Gebäudenamen. Hier scheint sich das deutsche “Heim” ebenso großer Beliebtheit zu erfreuen wie das deutsche “Haus”. Leider lässt sich letzteres, wenn es in japanischen Schriftzeichen geschrieben wird, nicht mehr vom englischen “house” unterscheiden – deswegen gibt es hier nur ein Beispiel für die ganz eindeutig deutsche Schreibweise.

Heim” (gesehen in Sendagaya, Shibuya, Tōkyō)

"Heim" (Sendagaya, Shibuya, Tōkyō)

"Heim" (Sendagaya, Shibuya, Tōkyō)

Harajuku Siedlung” (gesehen in Jingūmae, Shibuya, Tōkyō)

"Harajuku Siedlung" (Jingūmae, Shibuya, Tōkyō)

"Harajuku Siedlung" (Jingūmae, Shibuya, Tōkyō)

und noch einmal “Harajuku Siedlung” – nun aber in japanischen Schriftzeichen geschrieben (das liest sich dann so: Harajuku Jiidorungu)

"Harajuku Siedlung" (Jingūmae, Shibuya, Tōkyō)

"Harajuku Siedlung" (Jingūmae, Shibuya, Tōkyō)

Star Heim” (gesehen in Shinjuku, Tōkyō)

"Star Heim" (Shinjuku, Tōkyō)

"Star Heim" (Shinjuku, Tōkyō)

Bach Haus” (gesehen in Mejirodai, Bunkyō, Tōkyō)

"Bach Haus" (Mejirodai, Bunkyō, Tōkyō)

"Bach Haus" (Mejirodai, Bunkyō, Tōkyō)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: