Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Weihnachtsbeleuchtung unter dem Sapporo-Stern, dem Schutz der Glücksgötter und dem Prunk französischer Lüster

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Auch in Zeiten, in denen eigentlich in erster Linie an das Einschränken des Stromverbrauchs gedacht werden soll, will die Seele des Menschen durch jahresendzeitliches Lichterspiel verwöhnt werden. Das ist hier in Japan nicht anders als in den Ländern, in denen man einen etwas direkteren Bezug zum Weihnachtsfest hat.

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Besonders hier in Tōkyō, wo die Gefahren einer aufgrund von Lichtmangel hervorgerufenen Herbst- und Winterdepression eigentlich nicht allzu groß sind (weil die Tage eben lang genug und meist auch sonnig genug sind), trägt man schon seit Jahren einen regelrechten Wettstreit um die schönste „kurisumasu irumineeshon“ (Christmas Illumination) aus. Und darauf soll auch vor dem Hintergrund verordneter Stromeinsparungsziele nicht verzichtet werden. Dank LED-Beleuchtungstechnik dienen die verschwenderischen Glitzerlichter zwar nicht gerade einer Verbrauchsreduktion, blähen den Stromverbrauch aber auch nicht mehr in der unverantwortlichen Weise auf, wie man es früher beobachten konnte, wo die Glühbirne noch das einzig seligmachende Beleuchtungsmittel war.

Nachdem ich 2009 schon Beispiele für die Weihnachtsbeleuchtung an der „Southern Terrace“ und dem „Takashimaya Times Square“ in Shinjuku, „Roppongi Hills“ und „Tōkyō Midtown“ in Roppongi gezeigt habe, ist dieses Mal der „Ebisu Garden Place“ (恵比寿ガーデンプレイス / えびすガーデンプレイス) an der Reihe.

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Die zum großen Konzern der Sapporo Holdings Ltd. gehörende Yebisu Garden Place Co. Ltd. hat den Komplex am 8. Oktober 1994 feierlich eröffnet – der Name soll an die Yebisu-Brauerei erinnern, die sich ursprünglich einmal hier befunden hat.
Ebisu Garden Place liegt sowohl auf dem Gebiet des Innenstadtbezirks Shibuya-ku (渋谷区 / しぶやく) als auch des Innenstadtbezirks Meguro-ku (目黒区 / めぐろく) und bietet, neben einem Mitsukoshi-Kaufhaus, dem Westin Hotel und dem städtischen Fotografiemuseum, einige gastronomische Betriebe und natürlich auch zwei Bierlokale der Sapporo-Brauerei. Die 1876 gegründete Brauerei hat sich übrigens von Anfang an dem Brauen in Anlehnung an die deutsche Biertradition verschrieben – ihr erster Braumeister war in Deutschland ausgebildet worden.

Das dem Stadtteil und dem hier beschriebenen Komplex den Namen gebende „Yebisu“ Bier wurde seit dem späten 19. Jahrhundert alledings ursprünglich von der „Japan Beer Brewery Company“ gebraut.

Falls sich jemand über die Schreibweise gewundert haben sollte: Dieses „Yebisu“ wird wie „Ebisu“ gesprochen (“Ebisu” ist außerdem die “moderne” Schreibweise von “Yebisu”) – und „Ebisu“ wiederum erinnert an einen der sieben Glückgötter Japans, der für die Fischer zuständig ist. Ein Bildnis dieses Ebisu ziert alle Dosen und Flaschen des Yebisu-Bieres.
Damit dürften alle Klarheiten restlos beseitigt sein…..

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Nach einer Monopolisierung des japanischen Biermarktes unter einem Firmendach („Dai-Nippon“) 1906 und der Zerschlagung dieses Monopols nach dem 2. Weltkrieg, wird seit 1956 wieder Bier unter dem Namen „Sapporo“ gebraut. 1971 kam es dann auch zu einer Wiederauferstehung des „Yebisu“-Bieres, das sozusagen als „Nobelmarke“ von Sapporo aus der Taufe gehoben wurde.

Zentraler Magnet der weihnachtlichen Beleuchtung von Ebisu Garden Place ist der gigantische Baccarat-Kronleuchter („Baccarat Eternal Lights“), der vom 3. November dieses Jahres bis zum 9. Januar des kommenden Jahres im Glanz von 250 Lampen erstrahlt. Dass er zusätzlich noch von wechselnden Farben illuminiert wird, macht die Sache nicht weniger aufdringlich.
Regelrecht gelungen kann aber die Beleuchtung der Bäume bezeichnet werden – hier verhelfen ca. 60.000 LED-Lämpchen für weihnachtliches Funkeln und Strahlen.

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

Wie man hinkommt:
Mit der JR Yamanote-Linie (山手線 / やまのてせん) oder der Tōkyō Metro Hibiya-Linie (東京メトロ日比谷線 / とうきょうメトロひびやせん) nach Ebisu (恵比寿 / えびす) und von dort der Beschilderung über einen lang gestreckten, von die Strecke etwas abkürzenden Personen-Förderbändern durchzogenen Gang zum Ebisu Garden Place.

Advertisements

One Response to Ebisu Garden Place – 恵比寿ガーデンプレイス

  1. Sabine says:

    Jetzt lese ich Deinen Blog auch voller Sehnsucht und Erinnerungen.
    Hier ist das Wtter schauderös! Man kann keinen Hund vor die Tür jagen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: